Hilfe warum nehme ich nicht ab??

Hallo meine Lieben 🙂

Wie ihr wisst stecke ich mitten in einer Abnehmphase, die mein Leben wieder zum positiven Verändern soll. Aber aller Anfang ist schwer, und somit war es auch bei mir am Anfang sehr hart und ich musste einige Tiefs und Rückschläge einstecken.

Als ich im Januar 2015 mit dem 10wbc Abnehmprogramm begann, war ich voller Hoffnung und Zuversicht, da einige aus meinem Bekanntenkreis schon so schön abgenommen hatten. Auch auf Instagram verfolgte ich die Erfolge Anderer und wollte natürlich auch meine ersten Erfolge nach einigen Tagen und Wochen mit der Instagram-Welt teilen. Ich hielt mich eisern und diszipliniert an die „Regeln“ der Ernährung und war top motiviert. Nach der Ersten Woche zeigte die Waage +/- 0 an. Nach der zweiten Woche eine -200Gramm. Und trotzdem war ich am Boden zerstört.. „andere hier nehmen in einer Woche 1kg oder sogar mehr ab!! ich habe gerade mal 200 Gramm in 2 Wochen geschafft!!!“Auch in den nächsten 2 Wochen lief es nicht besser. In 4 Wochen hatte ich gerade mal 1,6kg abgenommen. Ich machte mich total verrückt, warum ich nicht stärker und schneller abnehmen könnte oder warum sich manchmal nichts auf der Waage tat, obwohl ich so hart an mir arbeitete und mich diszipliniert an die Ernährungsumstellung gehalten hatte. Ich rannte sogar zum Arzt und lies ein Blutbild machen… ob es nicht an meiner Schilddrüse liegt?! – Fehlanzeige, alles in Ordnung.

Trotzdem wollte ich nicht aufgeben und machte weiter. Als die Ersten 10 Wochen um waren betrug meine Gesamtabnahme -5kg. Im Nachhinein wurde mir klar, dass ich mich nicht mit anderen vergleichen kann. Jeder Mensch ist anders und reagiert anders auf äußere Einflüsse. Wenn Person X in 10 Wochen 10kg abgenommen hat, muss das für mich noch lange nicht heißen, dass es bei mir genauso läuft. Auch verschwinden am Beginn einer Abnahme zunächst die Wassereinlagerungen. Wenn man keine hat, dann kann man keine verlieren 😉 Ab Woche 9 ungefähr, habe ich gemerkt dass sich endlich schneller etwas tut. Plötzlich waren mir meine Hosen zu groß und ich passte sogar wieder in alte Kleider, obwohl es nur ein paar Kilogramm weniger waren. Aber auch die Waage zeigte von Woche zu Woche deutlich weniger an.

Somit musste sich mein Körper zunächst an die starke Ernährungsumstellung und den Sport und Muskelaufbau gewöhnen. Ich habe einfach länger gebraucht um mich auf mein neues Leben einzustellen. Als ich das begriffen hatte, konnte ich ohne Druck in die 2. Abnehmphase starten. Ich setzte mir kein eindeutiges zeitliches Ziel für weitere Abnahmen. Mein Körper braucht eben so lange, wie er eben braucht! Nun bin ich bei ca. 12Kg nach 5 Monaten. Ich lebe nun nach dem Motto: „Auch wenn es länger dauert- was weg ist, ist weg!“ Außerdem denke ich, dass durch die langsame Abnahme die Gefahr eines Jojo-Effekts geringer ist.

Im Nachhinein wurden mir auch ein paar „Abnehmbremser“ bewusst. Hier ein paar Tips die das Abnehmen verlangsamen können:

  • kein Frühstück – am Besten gleich nach dem Aufstehen frühstücken, damit wird der Stoffwechsel gleich morgens in Schwung gebracht und ihr könnt gestärkt in den Tag starten.
  • zu wenig essen – wenn ihr zu wenig esst, fährt der Stoffwechsel runter und die Fettverbrennung lässt nach. Wenn euch der Magen knurrt esst! Um abzunehmen braucht ihr nicht zu hungern, ihr solltet nur das Richtige Essen. Von Diäten mit unter 1000 Kalorien am Tag halte ich gar nichts. Man hungert und geht durch die Hölle und der Jojo Effekt ist vorprogrammiert. Warum hungern wenn es auch anders geht?
  • zu wenige Fette (bei lowcarb Ernährung)- spart nicht mit gesunden Fetten wie Butter und Ölen wenn ihr euch lowcarb ernährt. Der Körper braucht diese Fette und ihr bleibt länger satt, somit werden Heißhungerattacken vermieden und ihr esst über den Tag verteilt weniger.
  • der weibliche Zyklus – tut mir Leid Ladys aber da könnt ihr wirklich nichts tun! In der Zeit vor und während der Periode kann es zu Wassereinlagerungen kommen, die dann auf der Waage mehr anzeigen.
  • salziges Essen – Es lagert sich durch salziges Essen deutlich mehr Wasser in den Zellen ein und am morgen danach kann die Waage mehr anzeigen. Das soll jetzt nicht heißen, dass ihr auf salziges Essen verzichten sollt, es ist nur eine Anmerkung, dass ihr euch am Tag danach nicht verrückt machen braucht. Es ist sowieso besser sich nicht jeden Tag zu wiegen, sondern nur einmal die Woche, besser noch einmal im Monat um solche Schwankungen ignorieren zu können.

Macht euch keinen Kopf wenn es nicht sofort mit dem Traumkörper klappt. Alles braucht seine Zeit. Ihr habt euch den Speck ja auch nicht in 2 Wochen angefressen 😉 Aber ihr seht, auch bei mir hat es einige Wochen gebraucht bis es im Kopf „klick“ gemacht hat. Nun bin ich zufrieden mit mir selbst und lasse den Dingen seinen Lauf , bleibe aber immer Motiviert und Diszipliniert!

Ich hoffe ich konnte dem Einen oder Anderen helfen und bedanke mit herzlichst fürs Lesen 🙂

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s